Stadtmuseum, 2860 Kirchschlag, Kirchengasse 1 - geöffnet von Mai bis Ende Oktober an Sonn- und Feiertagen von 9:00 bis 11:30

Die Laschober-Mühle

In der Wiener Straße – ungefähr 1 Kilometer vom Kirchschlager Hauptplatz entfernt – stand auf der rechten Straßenseite die Laschober-Mühle. Es handelte sich dabei vornehmlich um ein Holzsägewerk, das Holz zu Brettern verarbeitete.
Das Gesamtgebäude hatte einen sehr stattlichen Umfang. Es war ein Betrieb, der in seinen guten Zeiten erhebliche wirtschaftliche Erfolge erzielte. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er jedoch ein Opfer des in diesem Gewerbezweig immer mehr um sich greifenden wirtschaftlichen Niederganges.
Im Jahre 1968 wurde das Gebäude abgerissen. (Verschwundenes Kirchschlag, Dr. Bruno Schimetschek, im Mai 1998)

Menü schließen