Stadtmuseum, 2860 Kirchschlag, Kirchengasse 1 - geöffnet von Mai bis Ende Oktober an Sonn- und Feiertagen von 9:00 bis 11:30

Erste Passionsspiehalle

Zum Kirchschlager Pfarrhof gehörte einst auch ein Wirtschaftsbetrieb, in welchem vor allem einige Kühe gehalten wurden. Die hiefür notwendigen Wirtschaftsgebäude befanden sich hinter dem Pfarrhof, wo sich heute der Bau des Pfarrzentrums befindet. In den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg wurde der Wirtschaftsbetrieb nach und nach aufgelassen, so dass die ehemals der Landwirtschaft dienenden Gebäude bei Beginn der Passionsspielhalle im Jahre 1932 größenteils leer standen, darunter auch der alte Heustadl, der von freiwilligen Pfarrhelfern zu einer Spielhalle umgebaut wurde und diese Rolle bis zur Errichtung der neuen Passionsspielhalle im Jahre 1959 schlecht und recht erfüllte. (Verschwundenes Kirchschlag, Dr. Bruno Schimetschek, im Mai 1998)

Menü schließen